Piper-Heidsieck muss Stellen abbauen


Der Champagner-Hersteller Piper-Heidsieck blickt auf ein schwieriges Jahr. Wie es heißt, wird das Unternehmen deshalb ein Viertel seiner Arbeitsplätze abbauen. Demnach müssten 45 der 160 Beschäftigte das Unternehmen verlassen. Die meisten Arbeitsplätze fallen in Reims weg. Allein zwischen März und September 2009 ist der Absatz um 46 Prozent eingebrochen. Der Umsatz ging um 42 Prozent zurück. Der Betriebsverlust beläuft sich auf 3,7 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats