Praktiker stellt mehr Azubis ein

von Judit Hillemeyer
Freitag, 02. November 2007
Das Baumarktunternehmen Praktiker hat seine Ausbildungsleistung in diesem Jahr gesteigert: Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres (August und September) wurden in Deutschland 300 junge Schulabgänger neu eingestellt.



Allein bei Praktiker erhöhte sich der Azubi-Anteil im Vergleich zum Vorjahr um mehr als zehn Prozent auf 232. Hinzu kommen 68 Lehrlinge, die bei Max Bahr in die Berufspraxis einsteigen. Derzeit befinden sich insgesamt fast 800 junge Menschen in dem Unternehmen in der Berufsausbildung.

In den Märkten wird der Beruf des Kaufmanns im Einzelhandel erlernt. In der Zentralverwaltung in Kirkel sowie in der Max-Bahr-Zentrale in Hamburg erhalten angehende Bürokaufleute ihre Startchancen. Der Lehrgang zum Handelsassistenten (IHK) kann in den Märkten beider Vertriebsschienen absolviert werden.

Aufgrund der wachsenden Anforderungen im Bereich Informatik will die Praktiker-Gruppe ab 2008 auch in dieser Fachrichtung ausbilden. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats