Spekulationen um Portfolio-Bereinigung


LZ|NET. Der US-Konsumgüterriese Procter & Gamble beflügelt die Phantasien von Analysten. US-Medienberichten zufolge soll die Konzernführung über eine Bereinigung des Portfolios und den Verkauf von prominenten Marken diskutieren. Wie die "New York Times" berichtet, gebe es der Analystin Lauren Lieberman von Lehmann Brothers zufolge innerhalb der Procter-Konzernspitze Diskussionen, ob ein Verkauf der Marken Duracell und Braun, der Kaffee- und Nahrungssparte mit den Marken Folgers und Pringles oder auch des Tiernahrungsgeschäftes mit Iams und Eukanuba Sinn machen würde.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats