EU-Kommission klagt gegen R.J. Reynolds


Die Europäische Kommission hat gegen den US-Tabakkonzern R.J. Reynolds Tobacco Holding Corp, Winston-Salem, eine Zivilklage in New York eingereicht. Der Vorwurf beziehe sich auf Geldwäsche, teite die EU-Behörde mit. Die Klage vor einem New Yorker Bezirksgericht sei im Namen der Gemeinschaft sowie von zehn EU-Staaten, darunter Deutschland, Frankreich und Italien erhoben worden. Ziel sei, die Geldwäsche von Einnahmen aus illegalen Tätigkeiten zu stoppen sowie eine Entschädigung für Verluste zu erhalten, teilte die Kommission mit.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats