Radeberger in der Offensive


LZ|NET. Der deutsche Biermarkt steht unter Druck wie nie. Vor diesem Hintergrund etabliert die Radeberger Gruppe wieder ein breit aufgestelltes Top-Management. Damit will die Oetker-Brauereisparte die dringenden Zukunftsaufgaben entschlossen angehen. Der Zeitpunkt für ein umfassendes Revirement an der Spitze der Oetker-Brausparte ist günstig. Ulrich Kallmeyer, der jetzige Geschäftsführungsvorsitzende der Radeberger Gruppe wird sich altersbedingt im April kommenden Jahres aus der operativen Verantwortung zurückziehen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats