Radeberger lenkt ein


Radeberger hat angekündigt, Mehrweggebinde, die seit einiger Zeit als Einwegflaschen im Handel waren, aus dem Verkehr zu nehmen. Damit reagiert der Brauereikonzern auf Anschuldigungen der Deutschen Umwelthilfe und des Verbands Privater Brauereien. Diese hatten rechtliche Schritte angekündigt und einen Verstoß gegen die Verpackungsverordnung gewittert. In Penny-Märkten werden derzeit umdeklarierte 0,5-Liter-NRW-Mehrwegflaschen von Radeberger in Six-Packs als Einwegware verkauft.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats