Bätzing will kein absolutes Rauchverbot


Die Bundesdrogenbeauftragte Sabine Bätzing (SPD) will sich der Forderung der EU-Kommission nach einem absoluten Rauchverbot in öffentlichen Räumen vorerst nicht anschließen. Bätzing blieb bei ihrer Prämisse eines bundesweit strikten Rauchverbots in der Gastronomie. «Der Nichtraucherschutz in Gaststätten sollte durch alle Bundesländer einheitlich und ohne Ausnahmen geregelt werden», forderte sie in Berlin.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats