Gewerkschaft Verdi gibt Real-Führung einen Korb


LZ|NET. Die Metro-Großflächentochter Real kann ihre Vorstellungen, mit der Gewerkschaft Verdi einen Sanierungstarifvertrag auszuhandeln, einstweilen ad acta legen. Real sei kein Sanierungsfall, urteilt Verdi und stützt sich dabei auf ein Gutachten eines unabhängigen Wirtschaftsprüfers. Das Votum kommt nicht überraschend. Zwar erkennt Verdi an, dass Real hierzulande ein Problem hat; schließlich büßte das Unternehmen 2005 in Deutschland 9,5 Prozent ein und erlöste europaweit nur noch 9,9 (Vorjahr: 10,7) Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats