Real und Verdi sind weiter uneins


Die erste Verhandlungsrunde zwischen SB-Warenhaus-Betreiber Real und der Gewerkschaft Verdi brachte offenbar keine Annäherung der Standpunkte. Während Real weiter darauf dringt, eine Verlängerung der Wochen-Arbeitszeit um 2,5 Stunden auszuhandeln, lehnt die Gewerkschaft ein solches Ansinnen rundweg ab. Umso harscher klang anschließend das Statement von Real-Geschäftsführer Andreas Schrödinger. "Wir haben kein Verständnis dafür, dass Verdi über die für das Unternehmen wesentlichen Punkte, insbesondere die Verlängerung der tariflichen Wochenarbeitszeit, das Gespräch verweigert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats