Real trifft sich mit Verdi-Spitze


LZ|NET. Die von SB-Warenhaus-Filialist Real angestrengten Tarifverhandlungen haben das Zeug zum Präzedenzfall. Erstmals nach dem in Berlin abgeschlossenen Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung stehen nun im Falle Real Unternehmen und Gewerkschaft in direkten Gesprächen. Die Besetzung in Berlin war hochkarätig. Am Dienstag trafen die Real-Geschäftsführung, allen voran Metro-Vorstand Stefan Feuerstein und die Verdi-Spitze, angeführt von der stellvertretenden Vorsitzenden Margret Mönig-Raane zu einem ersten Gespräch zusammen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats