Work-Life-Balance Rechtsanspruch auf Homeoffice

von Redaktion LZ
Mittwoch, 15. April 2015
LZnet. In den Niederlanden tritt ab Juli ein Gesetz in Kraft, das Angestellten zugesteht, von zuhause aus zu arbeiten. Dafür müssen sie einen Antrag bei ihrem Arbeitgeber stellen, der diesen ablehnen kann.
Als Grund dafür können "schwere Sicherheitsrisiken, unlösbare Probleme der Dienstplanung oder untragbarer finanzieller Schaden" gelten, so der Gesetzestext, dem die erste Kammer des Parlaments diese Woche zugestimmt hat. Die Beweislast liegt beim Arbeitgeber.

Quasi zeitgleich hat das Landesarbeitsgericht Düsseldorf einem Bankmitarbeiter Recht gegeben, der seit 14 Jahren 40 Prozent seiner Arbeitszeit im Homeoffice verbringt und dies fortsetzen möchte. Der Arbeitgeber wollte ihn verpflichten, täglich im Büro zu erscheinen.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats