Pressevertrieb Rechtsstreit um Presse-Grosso geht in neue Runde


Der Rechtsstreit um den Pressevertrieb in Deutschland geht in eine weitere Runde. Der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs hat die Revision gegen das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf zugelassen, wie der Bundesverband Presse-Grosso am Dienstag in Köln mitteilte. Das OLG hatte dem Bundesverband der Buch- und Presse-Großhändler untersagt, die Konditionen mit den Verlagen weiterhin zentral auszuhandeln.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats