Recruiting Personaler wollen Gesichter sehen

von Redaktion LZ
Mittwoch, 24. August 2016
Anonyme Bewerbungen werden von 83 Prozent der Personalverantwortlichen in Deutschland abgelehnt. Dagegen würde sich jeder dritte Kandidat (36 Prozent) gerne anonym bewerben.

Dies ist ein Ergebnis der Indeed Bewerbungsstudie 2016. Personaler begründen die Ablehnung damit, dass sie ein Foto des Bewerbers sehen (34 Prozent) oder die Passung ins zukünftige Team überprüfen wollen (30 Prozent). Ein Viertel benötigt vollständige Unterlagen für die allgemeine persönliche Einschätzung.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats