Verfahren gegen Ex-Reemtsma-Manager eingestellt


Ein spektakuläres Ermittlungsverfahren gegen drei ehemalige Manager des Zigarettenherstellers Reemtsma ist gegen Bußgelder von 1,5 Mio. Euro eingestellt worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Stade mit. Den Reemtsma-Mitarbeitern war vorgeworfen worden, durch den Schmuggel von Zigaretten aus Osteuropa einen Zollschaden von 6,6 Mio. Euro verursacht zu haben. Im Zuge der Ermittlungen war auch die Reemtsma- Zentrale in Hamburg in den Jahren 2001 und 2003 durchsucht worden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats