Reichelt: Reformen stehen an


Reichelt AG vor Bewährungsprobe Bereinigung des Filialnetzes angekündigt -- Überraschung über Berufung Uwe Beisters/ Von Heidi Dürr Nach dem überraschenden Wechsel im Vorstand stehen der Berliner Otto Reichelt AG grundsätzliche Veränderungen bevor. Bereits angekündigt wurde die Schließung von rund 20 der derzeit 111 Filialen. Genaue Pläne sollen dem Aufsichtsrat am 3. September vorgelegt werden.   Bei den anstehenden Reformen, zu denen sich der neue Reichelt-Chef Uwe-Jens Beister derzeit noch nicht äußern will, muß nach Ansicht des bisherigen Vorstandsvorsitzenden und Chefs des Reichelt-Mehrheitsaktionärs Edeka Minden, Joachim Schmidt, eine Anpassung an den schwierigen Berliner Markt und eine grundsätzliche Revision der Unternehmensstrategie in den neuen Ländern erfolgen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats