Krisen als eine Chance gestalten  

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 30. April 2009
Viele internationale Unternehmen setzen derzeit auf antizyklisches Rekrutieren von qualifizierten Fachkräften.



Das ist das Ergebnis einer Studie der Jobbörse Stepstone und der Economist Intelligence Unit (EIU), für die fast 500 internationale Unternehmen mit größtenteils über einer Mrd. Dollar Umsatz befragt wurden.

Demnach wollen 42 Prozent der Befragten künftig verstärkt Fachkräfte ansprechen, die anderenorts freigesetzt wurden.

Weitere 27 Prozent wollen die Situation dazu nutzen, ihren Wettbewerbern verstärkt qualifizierte Mitarbeiter abzuwerben.

Darüber hinaus verstärken viele intern ihre Bemühungen, bestehende Beschäftigte zu halten. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats