Personalsuche Rekrutiert wird vor allem im Inland

von Redaktion LZ
Donnerstag, 12. Februar 2015
LZnet. Neue Mitarbeiter suchen deutsche Unternehmen mehrheitlich hierzulande. Nur jedes Vierte rekrutiert international – der Großteil vorwiegend im deutschsprachigen Ausland, so der HR-Report 2014/2015, den das Institut für Beschäftigung und Employability und der Personaldienstleister Hays erstellt haben.
Jenseits des deutschsprachigen Auslands sind Westeuropa für 23 und Osteuropa für 11 Prozent der Befragten wichtige Bewerbermärkte.

Nord- und Südeuropa sowie Nordamerika, aber auch Indien und China spielen kaum eine Rolle. "Zeit und Kosten sowie bürokratische Hindernisse schrecken Viele noch ab", kommentiert Hays-CEO Klaus Breitschopf.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats