René Benko unterliegt auch in zweiter Instanz


Das Oberlandesgericht Wien hat das erstinstanzliche Urteil gegen den österreichischen Immobilieninvestor René Benko bestätigt. Benko war 2012 gemeinsam mit seinem Steuerberater zu einer Haftstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden, weil er ein Steuerverfahren in Italien korrumpiert haben soll.Die zuständige Richterin am OLG folgte der Einschätzung der vorangegangenen Instanz, wonach der 36-Jährige im Jahr 2009 versucht habe, eine Steuerangelegenheit in Italien unter Mithilfe des früheren kroatischen Premiers Ivo Sanader zu seinen Gunsten zu beeinflussen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats