Rewe Austria   will nach oben

von Judit Hillemeyer
Freitag, 15. Juni 2007
Rewe Österreich will bester Arbeitgeber des Landes werden. Das hehre Ziel verkündete Werner Wutscher, Vorstand von Rewe Austria, in einem APA-Interview, das die österreichische Wirtschaftszeitung "Der Standard" publizierte.



Zunächst setzt Wutscher auf die Schulung der Mitarbeiter - von der Basis bis zu den Führungskräften. Bei 32.000 Beschäftigten in Österreich werde dieses Projekt aber noch einige Zeit dauern.

Rewe wolle sich dieser Herausforderung jedoch stellen und habe auch einiges an finanziellen Mitteln dafür reserviert. Einen weiteren Ansatzpunkt sieht Wutscher durch das Heben von Synergien zwischen den einzelnen Vertriebslinien. Mit Billa, Merkur, Penny und Bipa sei das Unternehmen "breit aufgestellt".

Nun gehe es darum, die Synergien besser zu nutzen. Ein erstes Projekt sei der so genannte Talente-Pool, bei dem nach einem Assessment aus allen Vertriebskanälen die Mitarbeiter für mögliche künftige Führungsaufgaben gemeinsam geschult werden. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats