Freihandelsabkommen Rewe-Führung fürchtet Gen-Mais und Hormonfleisch


Rewe und Spar Österreich begehren auf. Aus Sorge um die Lebensmittelqualität, um europäische Umwelt-, Bio- und Sozialstandards stellen sich die Handelsunternehmen gegen die laufenden EU-Verhandlungen mit den Vereinigten Staaten. "Es ist nicht akzeptabel, dass die laufenden TTIP-Verhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt werden", heißt es in gleichlautenden Schreiben von Rewe-

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats