Gehackte Rewe-Kundendaten im Web aufgetaucht


Nach dem Einbruch von Hackern in zwei Kundendatenbanken der Einzelhandelsgruppe Rewe sind nun offenbar Tausende gestohlene Datensätze im Internet aufgetaucht.Rund 52.000 Datensätze mit E-Mail-Adressen und zugehörigen Passwörtern seien am Dienstag als Textdokument von Unbekannten online veröffentlicht worden, berichtet "Spiegel Online". Ein Sprecher des Kölner Konzerns bestätigte, dass unter den Datensätzen eine "signifikant hohe Anzahl von Daten aus unseren vom Hackerangriff betroffenen Datenbanken" zu sehen sei.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats