Außergerichtliche Einigung möglich


Im juristischen Poker zwischen Ex-Rewe-Chef Ernst Dieter Berninghaus und dem Kölner Handelskonzern um fast 27 Mio. Euro Schadenersatz ist ein außergerichtlicher Vergleich möglich. Sollten sich die Parteien nicht bis zum 29. Juli verständigen, werde es am 9. September in dem Verfahren einen Verkündungstermin geben, sagte der Vorsitzende Richter am Kölner Landgericht Herbert Schäfer. In dem Zivilprozess vor einer Kammer für Handelssachen beklagt REWE, Berninghaus, habe verdeckt Anteile an der Schweizer Internetfirma Nexum erworben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats