Rewe kommt in Russland nur langsam voran


LZ|NET. Russland ist für Rewe einer der wachstumsstärksten Auslandsmärkte. Doch beim Ausbau des Vertriebsnetzes kommt die Handelsgruppe nur langsam voran. Bei Akquisitionen war Rewe bisher zurückhaltend. Nun zeigen die Kölner Interesse an dem lokalen Player Grossmart. Von den zweistelligen Umsatzsprüngen, die Rewe in Russland erzielt, kann Rewe-Chef Alain Caparros im Inland nur träumen. Russland ist mit einem Zuwachs von 26 Prozent auf 128 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats