Rewe: Kompromi vorschlag


Rewe: EU-Wettbewerbshüter umgestimmt? (vwd) - Bei der geplanten Übernahme der Handelskette Julius Mainl AG, Wien, durch die Kölner Rewe-Gruppe gibt es zwischen EU-Wettbewerbskommissar Karel Van Miert und den Unternehmen offenbar eine Annäherung. Die Brüsseler Kartellhüter zeigen sich dem Vernehmen nach gegenüber einem neuen Angebot von Rewe kompromißbereit. Danach will der Handelskonzern auf einen ganz erheblichen Teil des Umsatzes verzichten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats