Recruiting Rezepte gegen den Fachkräftemangel

von Redaktion LZ
Donnerstag, 28. August 2014
LZnet. Vier von zehn Unternehmen in Deutschland haben derzeit Probleme, Bewerber zu finden. 56 Prozent von ihnen verfolgen bereits Strategien, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Das sind zehn Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.
Die übrigen 44 Prozent sehen sich noch nicht zum Handeln gezwungen. Nur jeder dritte betroffene Arbeitgeber hat nach eigenen Angaben seine Personalpolitik angepasst. Das sind Ergebnisse der Studie "Fachkräftemangel 2014" von Manpower.

20 Prozent der vom Fachkräftemangel betroffenen Unternehmen suchen inzwischen außerhalb der eigenen Region nach Talenten oder kooperieren mit Bildungseinrichtungen. Fast ebenso viele reagieren, indem sie ihre Mitarbeiter weiterbilden. Das Einführen flexibler Jobmodelle ist für 16 Prozent die Antwort auf den Bewerbermangel.

13 Prozent stellen auch Kandidaten ein, die erforderliche Qualifikationen noch nicht haben, aber über das Potenzial verfügen, in den Job hineinzuwachsen. Neue Wege beim Recruiting gehen 11 Prozent, indem sie beispielsweise soziale Medien oder Karriere-Apps einsetzen.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats