Riegel-Stiftung für Nachwuchs

von Judit Hillemeyer
Freitag, 31. März 2006
Die Dr. Hans Riegel-Stiftung fördert seit Februar dieses Jahres "Kinderunis" an den deutschen Hochschulen. Gestartet wird in Rheinland Pfalz. Ziel ist es, jährlich ein weiteres Bundesland in den Förderkreis aufzunehmen, um das Engagement mittelfristig auf alle Fachhochschulen und Universitäten in Deutschland auszudehnen, so Marco Alfter, Geschäftsführer der Riegel-Stiftung.



Unterstützt werden Veranstaltungen wie Schnupperkurse oder Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für Kinder. Die Initiative wurde vom gleichnamigen Mitinhaber der Haribo GmbH & Co. KG, Bonn, als gemeinnützige Stiftung ins Leben gerufen. Sie will jungen Talenten die Möglichkeit geben, sich frei entfalten zu können.

Die Einrichtung fördert neben den Kinderuniversitäten auch den Nachwuchsförderpreis "Sweets Global Talents". Als unterstützungswürdig gelten Praktika im In- und Ausland, Studien und Diplomarbeiten von grundlegendem Interesse für die Süßwarenbranche und sonstige Fortbildungsmaßnahmen in der Praxis beziehungsweise an Hochschulen.

Bewerbungen können bis 31. Oktober 2006 eingereicht werden. Als Preise winken drei Mal 10.000 Euro. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats