Freispruch "erster Güte" für Rossmann


LZ|NET. Der Kartellsenat des OLG Düsseldorf spricht Rossmann frei. Der gegen ihn erhobene Bußgeldbescheid wegen des Verkaufs unter Einstand in Höhe von 300.000 Euro wird aufgehoben. Der Vorsitzende Richter Dicks spricht von einem "Freispruch erster Güte". Der 2. Kartellsenat ist damit weitgehend der Argumentation der Verteidigung gefolgt. Rossmanns Kalkulation, die WKZ auf die beworbenen Produkte und nicht auf alle Produkte umzulegen, ist nicht zu beanstanden, so der Senat in seiner Urteilsbegründung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats