Rungis Express fährt trotz Insolvenz


Der Insolvenzverwalter von Rungis Express hat die Geschäfte diese Woche wieder aufnehmen lassen. In einer Pressemitteilung erklärt der vorläufige Insolvenzverwalter Andreas Ringstmeier, seine erste Aufgabe bestehe "in der Wiederaufnahme der regelmäßigen Belieferung der Rungis-Kunden". Davon hat der Kölner Anwalt auch die Gläubiger überzeugt. Die Mittel für die Wiederaufnahme der Geschäfte wurden teilweise von der Dresdner Bank bereitgestellt, der Hausbank, die zuvor mit der Kündigung der Kreditlinien die Insolvenz von Rungis ausgelöst hatte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats