Einstweilige Verfügung gegen Kaster und Westerheide


Der Versuch von George W. Kastner mit Hilfe einer privaten Investorengruppe um den Versmolder Unternehmer Dirk E. O. Westerheide eine neue Firma mit dem Namen Rungis Express zu gründen ist vorerst gescheitert. Das Bonner Amtsgericht erliess im Eilverfahren eine Einstweilige Verfügung gegen Kastner und Westerheide, wonach sie es unterlassen müssen „im geschäftlichen Verkehr bei der Einfuhr/Verbringung von und dem Handel mit Lebensmitteln, Getränken und gastronomischen Bedarfsartikeln die Bezeichnung „Rungis“ oder „Rungis Express“ zu verwenden“, berichtet der Branchendienst Weinreporter.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats