Russen halten Grenze dicht


LZ|NET Russland hält die Grenzen für die Lieferung von Fleisch aus bestimmten europäischen Betrieben weiter dicht. Gespräche zur Klärung der Lage laufen. Wegen angeblicher Funde von Antibiotika im Fleisch ist seit Ende April etwa 30 Unternehmen der Export nach Russland untersagt worden. Betroffen sind unter anderem auch Betriebe von Danish Crown und Tönnies. Eine Normalisierung der Geschäftsbeziehungen erhoffen sich die betroffenen Unternehmen von Gesprächen mit russischen Regierungsvertretern.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats