Der perfekte Mini-Dialog

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 17. Februar 2005
Ein neues Verfahren zur Rekrutierung von Mitarbeitern hat die Werbeagentur Engel & Engel für die DB Direkt umgesetzt. Kommuniziert wird via SMS.



Innerhalb von nur fünf Wochen wurden knapp 1.700 Bewerber generiert, aus denen die ausgeschriebenen Stellen besetzt werden konnten.

Für diesen Auftrag nutzte Engel & Engel das Handy als Kommunikationskanal. Via SMS schickte der Interessent einen Code inklusive seiner E-Mail-Adresse an eine Handynummer.

Innerhalb weniger Sekunden wurde die entsprechende Stellenanzeige an die gesendete Adresse gemailt. Zeitgleich erhielt der Jobsuchende eine Bestätigungs-SMS mit der Nachricht, dass die gewünschte Ausschreibung sich bereits auf seinem Rechner befinde.

Dieses Konzept wird von der Agentur derzeit ausgebaut und zu einem Dialogmodul erweitert.

Durch einen Mini-Dialog ist es auch möglich ein exaktes Kundenprofil herauszufiltern, genau den Ansprüchen entsprechend, die der Werbungtreibende stellt.

Überrall erreichbar sein

Mit dem System ist es möglich, potenzielle Kunden an sämtlichen Plätzen abzuholen, ganz gleich, wo sie sich befinden. Eine strategische Integration in Anzeigen, Großflächenplakate, Flyer, Broschüren und Messepräsenzen sei problemlos realisierbar.

Denn neben der Handynummer, die mit jeder SMS versendet wird, kann zusätzlich eine E-Mail-Adresse, Faxnummer bis hin zur Anschrift abgefragt werden.

Die Lösung sei kostenkünstig, da nur die geführten Dialoge in Rechnung gestellt werden. Lediglich eine monatliche Grundgebühr von 100 Euro und eine einmalige Einrichtungsgebühr von 198 Euro fallen an.

Gebühren für SMS-Bestätigung und E-Mail-Versand beginnen bei 0,19 beziehungsweise 0,99 Euro. (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats