Kritik an Bilanz der Sachsenmilch


Die Bilanzpolitik der Sachsenmilch AG, Leppersdorf bei Dresden, ist im Vorfeld der Hauptversammlung des Unternehmens am 24. August auf Kritik seitens der Kleinaktionäre gestoßen. Auf Unverständnis stößt, wie einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" vom Mittwoch dieser Woche zu entnehmen ist, vor allem der Ausweis einer Rückstellung in Höhe von rund 12 Mio. DM, die laut Geschäftsbericht "im Hinblick auf steuerliche Risiken" gebildet wurde, jedoch nicht näher erläutert wird.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats