Untreuevorwurf Sainsbury-Chef steht in Ägypten vor Gericht


Sainsbury's-Chef Mike Coupe steht im Visier der ägyptischen Justiz: Nachdem er im vergangenen September in Abwesenheit zu zwei Jahren Haft wegen Betrug und Veruntreuung verurteilt wurde, reiste der CEO des britischen Einzelhändlers nach Medienberichten am vergangenen Sonntag selbst zu einem Berufungstermin nach Giza.Die Vorwürfe gegen Coupe stehen in Zusammenhang mit dem Rückzug von Sainsbury's aus dem ägyptischen Markt im Jahr 2001: Damals verkauften die Briten ihren erst zwei Jahre zuvor erworbenen 80-Prozent-Anteil am Einzelhändler Egyptian Distribution Group (Edge) zurück an dessen Gründer Amr el-Nasharty.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats