Untersagte Fusion Schadenersatzklage gegen Kartellamt abgewiesen


Das Oberlandesgericht in Düsseldorf hat eine Schadenersatzklage gegen das Bundeskartellamt abgewiesen. Ein dänischer Kommunikationstechnikhersteller forderte wegen eines untersagten Spartenverkaufs Entschädigung über 1,1 Mrd. Euro. Im Erfolgsfall wäre die Stellung der deutschen Wettbewerbshüter nachhaltig geschwächt worden.Das Bundeskartellamt hatte dem dänischen Unternehmen GN Store im Jahr 2006 den Verkauf seiner Hörgerätesparte an die Schweizer Firma Phonak untersagt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats