Deutsche lieben legere Bürokleidung

von Redaktion LZ
Freitag, 25. Juli 2008
Fast die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer erscheint in lässiger Kleidung am Arbeitsplatz. Dies ergab eine Befragung des IFAK-Instituts, Taunusstein, unter 1.000 Erwerbstätigen ab 18 Jahren. Das Alter scheint bei der Wahl der Arbeitskleidung kaum eine Rolle zu spielen.



Viel mehr beeinflusst die berufliche Stellung das Outfit: Während Arbeiter häufiger Uniform oder offizielle Berufskleidung tragen, bevorzugen Angestellte Jeans und ähnliches.

Was klassische Kleidung wie Anzug oder Kostüm betrifft sind die Deutschen zurückhaltend. Nur 10 Prozent der Männer und 13 Prozent der Frauen greifen morgens zu konventioneller Kleidung. (gro)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats