Kochschinken mit Wasser gestreckt


Mit neuen Prüfmethoden sind Lebensmittelkontrolleure nach einem Bericht des "Spiegels" Betrügern in der Fleischindustrie auf der Spur. Hersteller aus dem In- und Ausland steckten Produkte wie Kochschinken, Schnitzel und Hähnchenfleisch heimlich mit Wasser. Die schwarzen Schafe der Branche machen auf diese Weise vermutlich Millionengewinne, schreibt das Wochen-Magazin. Neben dem Wasser werde gekochtem Schinken Eiweiß in Form von "hydrolysierter Gelatine" zugesetzt, damit das fleischtypische Wasser-Eiweiß-Verhältnis erhalten bleibe.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats