Keine Kooperation mit Zeitarbeitsfirma mehr


Die wegen des Einsatzes von Leiharbeitern kritisierte Drogeriekette Schlecker hat nach Gewerkschaftsansicht aus Angst vor drohenden Lohnnachzahlungen zurückgerudert. "Es ist nicht überraschend, dass die Zusammenarbeit mit der Zeitarbeitsfirma Meniar aufgekündigt wurde", sagte Verdi- Unternehmensbetreuer Achim Neumann in Berlin. Schlecker habe reagiert, um Geld zu sparen. Zudem befürchtet Neumann, dass Schlecker künftig einfach mit anderen Zeitarbeitsfirmen zusammenarbeitet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats