Kingfisher bekommt von Schlecker einen Korb


Der britische Filialist Kingfisher kommt in Zugzwang. Ende Februar läuft die selbstgesetzte Frist ab, bis zu der das Unternehmen bekannt geben will, wie es in der Kaufhaus- und Drogeriemarktbranche weiter geht: Börsengang oder Verkauf lauten die Alternativen. Zumindest für die Superdrug-Drogeriemärkte glaubte man, alles in trockenen Tüchern zu haben. Doch der in London favorisierte Kaufinteressent Schlecker gab den Briten Anfang dieser Woche einen Korb.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats