Betriebsräte bei Schlecker

von Judit Hillemeyer
Freitag, 25. Mai 2007
Das Zentrallager von Schlecker in Nittendorf hat laut der Gewerkschaft Verdi am vergangenen Freitag einen fünfköpfigen Betriebsrat gewählt.



Damit sei wieder ein Stück "betriebliche Demokratie" gegen den Widerstand der Firma Schlecker durchgesetzt, so Verdi-Sekretär Frank Leibig aus Regensburg.

Noch am Mittwoch habe der Drogeriefilialist versucht, den Betriebsrat zu verhindern: mit einer einstweiligen Verfügung am Arbeitsgericht Regensburg.

Das Gericht habe jedoch alle Anträge abgewiesen. Die fünf Schlecker-Filialen in der Oberpfalz (Regensburg, Amberg, Cham, Schwandorf, Weiden) haben bereits seit längerem Betriebsräte. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats