Schlecker vor Gericht Angeblich ahnungslos


Anton Schlecker hat zum ersten Mal öffentlich über das Ende seines Drogerieunternehmens gesprochen. Vor dem Landgericht Stuttgart beteuerte der Pleitier am Montag seine Unschuld: Er habe noch kurz vor der Insolvenz hohe Beträge in seinen Konzern investiert. Die Pleite sei ihm "völlig unverständlich". Anton Schlecker will einen Niedergang seines Drogeriekonzerns nie für möglich gehalten haben: Noch kurz vor der Insolvenzanmeldung habe er fest mit einer erfolgreichen Restrukturierung gerechnet, sagte Schlecker im Prozess um die Pleite seines Drogeriefilialisten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats