Klage Schmerzensgeld fürs Ausrutschen im Supermarkt


Eine Frau stürzt in der Gemüseabteilung eines niedersächsischen Supermarkts und geht vor Gericht: Vom Unternehmen fordert sie Schmerzensgeld für ihre Schädel- und Knieprellung. Auch ihre Brille und Hose wurden in Mitleidenschaft gezogen.
Weil sie in der Gemüseabteilung eines niedersächsischen Supermarkts gestürzt ist, verlangt eine Frau rund 1800 Euro Schm

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats