Studie Schweizer Einkaufstourismus weitet sich aus


Mit dem starken Anstieg des Franken hat der Einkaufstourismus der Schweizer Kunden weiter zugenommen. Am stärksten trifft es dabei den Schweizer Lebensmitteleinzelhandel, der 2,8 Milliarden Franken an Umsatz verliert. Das geht aus einer Studie der Universität St. Gallen hervor. Auch die Einrichtungsartikel- sowie die Bekleidungsbranche haben mit der Währungsstärke zu kämpfen. Insgesamt verliert der Schweizer Handel in den Branchen Lebensmittel, Drogerie, Bekleidung, Sport und Einrichtung knapp 9 Milliarden Franken.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats