Gesetzesvorhaben Schwesig plant transparenten Lohn

von Redaktion LZ
Donnerstag, 05. März 2015
LZnet. Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig macht sich für mehr Transparenz bei Gehältern und Lohngleichheit von Männern und Frauen stark.
Schwerpunkt eines geplanten Gesetzes sei "eine Verpflichtung für Unternehmen ab 500 Mitarbeitern, sich mit dem Lohnunterschied von 22 Prozent von Frauen und Männern auseinanderzusetzen", sagte sie nach einem Treffen mit Gewerkschaften und Wirtschaftsverbänden.

Letztere sind skeptisch, zumal Schwesig Medienberichten zufolge andeutete, mithilfe des Gesetzes sollten sich "möglichst alle" Angestellten über das Gehalt von Kollegen mit gleicher Tätigkeit informieren können.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats