Seagram muss noch rechnen


Der Verkauf der Spirituosen-Sparte von Seagram zieht sich hin. Nach der beschlossenen Fusion mit Vivendi war davon ausgegangen worden, dass sich Seagram sehr schnell von diesem Geschäftsbereich trennen werde. Favorit schien der britische Getränkekonzern Allied Domecq zu sein. Doch seit Wettbewerber Diageo das Foodgeschäft unter Pillsbury für 10,5 Mrd. Pfund an General Mills veräußert hat, scheint ein Seagram-Kauf kein Problem zu sein.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats