"Es gibt einen ganz starken Privatisierungsbedarf"


Die Vormachtstellung der Filialsysteme ist bei Edeka, Rewe und Spar vielerorts ungebrochen. Zum Teil findet unter den kritischen Augen der Selbstständigen gar ein kontinierlicher Ausbau statt. "Dabei gibt es einen "ganz starken Privatisierungsbedarf", weiß Edeka-Mann Jörg Hieber. Letztlich, kritisiert ein Handelsexperte, mangele es bei allen an einer konsequenten Privatisierungsstrategie.   Die Förderung selbstständiger Existenzen gehört zum unternehmerischen Credo der Unternehmenslenker von Rewe, Edeka und Spar.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats