Recruiting Social Media braucht Strategie

von Redaktion LZ
Donnerstag, 20. August 2015
Neu-Isenburg.Die eigene Unternehmens-Website wird als wichtigste Quelle fürs Recruiting eingesetzt. Zusätzlich finden die sozialen Netzwerke immer mehr Beachtung.
lznet. Rund 96 Prozent der Unternehmen gaben an, soziale Medien bereits in ihrer Personalarbeit zu nutzen. Das zeigt der sechste ADP Social Media Index (ASMI). Die Betreuung und das regelmäßige Bespielen der sozialen Medien wird demnach in Zukunft eine immer wichtigere Rolle für die HR-Arbeit spielen, vor allem im Bereich der Rekrutierung.

Für sie ist weiterhin Xing das am häufigsten genutzte soziale Medium, 72 Prozent der Personaler gehen hier auf die Suche nach neuen Mitarbeitern. Auch die Relevanz von Arbeitgeber-Bewertungsplattformen nimmt weiter zu und erreicht in der aktuellen Erhebung 24 Prozent. Doch knapp jedes dritte Unternehmen bespielt die sozialen Netze ohne Strategie, wie es in der Studie heißt.

Laut ADP ist der Social Media Index seit der letzten Erhebung im Dezember 2014 um 7 Punkte gestiegen. Seit seiner ersten Veröffentlichung im Juni 2012 kletterte der ASMI um 43 Punkte nach oben. Der ASMI Prognose-Index zeigt für die Entwicklung in den nächsten sechs Monaten einen weiteren starken Anstieg von voraussichtlich 19 Indexpunkten. Demzufolge beabsichtigen die Unternehmen, im zweiten Halbjahr 2015 noch stärker in Social Media zu investieren.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats