Spar AG: Tiefrote Zahlen


Spar AG mit tiefroten Zahlen Überproportional hoher Rückgang des Rohertrags vwd. Die Spar Handels-AG, Schenefeld, weist für das erste Halbjahr 1999 ein operatives Ergebnis vor neutralen Aufwendungen und Erträgenund Körperschaftssteuer von minus 109,7 Mio DEM aus nach plus 35,6 Mio DEM in der gleichen Vorjahreszeit. Wie das Unternehmen heute morgen mitteilte, ist der überproportionale Rückgang der Rohertragsmarge auf 19,5 (22,8) Prozent in erster Linie auf den geringeren Anteil des konzerneigenen Einzelhandels zurückzuführen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats