Durchsuchung Spar-Chef Drexel redet Klartext


Gerhard Drexel lässt sich nicht unterkriegen. Der Chef der Spar Österreich erneuert im Gespräch mit der LZ seine Kritik an dem Vorgehen der örtlichen Wettbewerbshüter und fordert eine "Allianz der Vernünftigen". Spar-Vorstandsvorsitzender Gerhard Drexel lässt sich trotz der jüngsten Strafanzeige der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) nicht den Mund verbieten. Der über österreichische Medien quasi öffentlich ausgetragene Schlagabtausch um den Einsatz einer vermeintlichen "FBI-Spionage-Software" ist dabei nur der vordergründige Teil der Debatte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats