Schelo setzt den Rotstift an


LZ|NET. "Die Sanierung ist weitgehend abgeschlossen" hieß es im Juni, als die Spar sich überraschend von ihrem Vorstandsvorsitzenden Fritz Ammann trennte. Jetzt schickt sich Ammann-Nachfolger Stephan Schelo an, seinem Ruf als radikaler Kostensenker alle Ehre zu machen. Vor allem in der Hamburger Zentrale will der Spar-Chef rigoros Kosten und Personal reduzieren. Auch wenn die Budgetplanung für 2005 gerade erst begonnen hat, ist bereits klar, dass sämtliche Kostenfaktoren auf dem Prüfstand stehen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats