Preisabsprachen Spar begrüßt gerichtliche Entscheidung


Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) werde schon bald drei bis vier Bußgeldanträge gegen die Spar Österreichische Warenhandels-AG wegen unerlaubter Preisabsprachen stellen. Das hat Generaldirektor Theodor Tanner am Montag angekündigt. Die Vorwürfe würden durch die bei zwei Durchsuchungen sichergestellten Dokumenten ausreichend belegt, meinte Tanner, obwohl Spar viele Asservate der kartellrechtlichen Bewertung durch gerichtliche Versiegelung entzogen habe.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats